PVC

Der Mietvertrag ist unterschrieben jetzt geht’s an die Renovierungsarbeiten. Neben neuer Farbe für die einzelnen Räume sollen auch neue Böden in die Wohnung. Im Flur soll PVC verlegt werden. PVC Boden ist nicht nur einer der günstigsten Belägen sondern auch leicht zu reinigen, was sich im Flur anbieten. Außerdem ist er strapazierfähig und hygienisch. Auch in Läden und Büros wird PVC häufig verlegt.

Beispielsweise bietet sich der Einsatz in der Gastronomie an, etwa in Restaurants oder Bäckereien. Das Bodenmaterial wird täglich wird aufgrund strenger Hygienevorschriften mehrfach gereinigt. Schwere Geräte, wie Edelstahlmöbel, Ladenbacköfen oder Verkaufstheken erfordern eine besonders robuste Unterlage, weshalb teilweise Reaktionsharz anstatt dem herkömmlichen PVC verwendet wird.

Die Abkürzung steht für Polyvinylchlorid und besteht aus Erdöl, Chlor und Weichmacher.  Meist wird PVC in Rollen verkauft, die eine Breite von 2 bis 4 Meter besitzen, dass kann beim Verlegen ganz schön eng werden. PVC ist in Bezug auf die Abnutzung allerdings anfälliger als Laminat oder Parkett. Verschiedene Tests raten allerdings immer wieder vom Kauf von PVC ab, dass diese eine zu hohe Schadstoffbelastung enthalten. Vor allem Weichmacher, polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe und giftige Schwermetalle wurden laut der Studie im PVC nachgewiesen.